Dry Brushing - Goodbye Cellulite (und so viel mehr)




Hast du schon mal von Dry Brushing gehört?


Dry Brushing verfeinert das Hautbild indem abgestorbene Hautschuppen einfach weggebürstet werden. Das fördert die Durchblutung der Haut, regt das Lymphsystem an (kleines Workout ganz ohne Bewegung gefällig?) und hilft dem Körper Schlacken- und Giftstoffe auszustoßen. Also die extra Portion Liebe und Self-Care für unser größtes Organ, unsere Haut.


Falls du mehr brauchst, um auf den Dry Brushing Zu aufzuspringen. Wait for it...


Dry Brushing verbessert das Hautbild und mindert Cellulite.

Ha! Jetzt hab ich dich, richtig? ;-) Denn wir alle haben sie, mögen sie nicht besonders gerne und haben uns schon erfolglos durch sämtliche Cremes und Zaubermittel aus der Drogerie durchgekauft, richtig? (Oder hab nur ich mehrere Monatsgehälter für Anit-Cellulite-Cremes und Beinwickel liegen lassen??)

Schon innerhalb einer Woche hab ich einen Unterschied gemerkt. Nicht nur beim Erscheinungsbild von Cellulite, sondern auch insgesamt wirkte meine Haut praller und fester. Ich hab richtig gemerkt wie sich die Zellerneuerung und Blutzirkulation verbessert haben. Das Lymphsystem wird unterstützt, kann besser detoxen und die Nierenfunktion wird angeregt. Ganz abgesehen davon, dass Dry Brushing mittlerweile schon fast ein Hobby geworden ist. Ich finds mega entspannend und entschleunigend eine Ganzkörpermassage daheim zu bekommen und mich danach viel wacher und angeregter zu fühlen.



Wie:


Bürste einmal täglich (am besten morgens vor dem Duschen) deinen ganzen Körper in langen Strichen Richtung Herz. Ich fang immer an den Füßen an und arbeite mich dann bis zum Bauch. In langen Zügen von unten nach oben. Als nächstes mache ich am Hals weiter (vor allem hinter den Ohren und am Kinn - da sind ganz viele Lymphdrüsen). Von dort aus bürste ich nach unten Richtung Herz. Dann die Arme und Achseln und zu guter Letzt den Bauch und Rücken. Den Bauch mach ich immer in kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn. (Das ist dann direkt ein double-whammy, der auch noch deine Verdauung anregt).

Extra Tipp: danach viel trinken, um die Schlackenstoffe auch wirklich ausscheiden zu können. Ich mach mir vorher immer ein großes Glas lauwarmes Wasser mit nem Spritzer Zitrone oder Apfelessig, dann bin ich direkt versorgt für nach dem Bürsten.



Welche Bürste:


Dry Brushing Bürsten kannst du in jedem dm finden oder aber bei Amazon bestellen. Am besten eignen sich nach meiner Erfahrung Bürsten mit Naturborsten. Und nicht erschrecken, am Anfang fühlen sich die Borsten noch wahnsinnig hart an, aber das lässt mit der Zeit nach.



Viel Spaß beim Brushen und berichte gerne mal, wie deine Erfahrungen mit Dry Brushing sind!


xoxo,

Nadja


71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

7 Tage Sugar Detox

Elimination Diet